Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

0

 

Zudecken für Ihren individuellen Wärmebedarf

Schauen Sie sich hier
unser aktuelles Prospekt an.
 
Sie erhalten bei uns die WBA-Karte
zur Messung ihrer Schlafzimmer-
temperatur.
Kostenlos und unverbindlich!
 
Die WBA wurde in Zusammenarbeit mit
dem anerkannten Ergonomie
Institut Münschen entwickelt.
 
Die Zudecken der Edition-
Linie werden ständig vom
eco-Umweltinstitut auf
humanökologische
Unbedenklichkeit überprüft.
 
Schauen Sie auch bei unserem
dormabell Markenauftritt vorbei!
 

WärmeBedarfsAnalyse

Unser perfekt ausgeklügeltes Zudeckenprogramm besteht aus 10 Zudecken für 5 Wärmebedarfsbereiche.
Es wurde von den dormabell Spezialisten und dem Ergonomie Institut München entwickelt. Die Wärmemeabstufung wurde dabei wissenschaftlich ermittelt.

Für einen gesunden Schlaf ist es wichtig, dass das Mikroklima in der Betthöhle ausgeglichen ist. Das Wärme- und Kälteempfinden jedes Einzelnen muss besonders berücksichtigt werden. Die bei uns durchgeführte dormabell WärmeBedarfsAnalyse WBA hat das Ziel, die für jeden Menschen am besten passende Zudecke zu ermitteln.

  

In Ihrem individuell für Sie ermittelten Bett werden Sie schlafen wie nie zuvor.

 

Wieso ist für einen guten Schlaf die Zudecke so wesentlich?

Aus vielen Untersuchungsreihen ist bekannt, dass in der Betthöhle das Mikroklima (die Temperatur- und Feuchtebedingungen) zu ca. 80% von den Eigenschaften der Zudecke bestimmt werden. Die Körperzellen des Menschen produzieren aufgrund des Stoffwechsels auch im Schlaf laufend Wärme.

 

Der Mensch gibt in einer Nacht (bereits ohne zu schwitzen) etwa 250ml bis 500ml Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf ab. Beides, Wärme und Feuchtigkeit, müssen durch die Zudecke an die Umgebung (in den Schlafraum) abgegeben werden.

 

Wesentlich ist, dass in der Betthöhle das Mikroklima ausgeglichen ist. In den Körperzellen müssen die Wärmebildung und die Wärmeabgabe an die Umgebung gleich groß sein. Dies wird als thermische Neutralität oder Behaglichkeit des Gleichgewichtszustands bezeichnet.

 

Wenn die Wärmeabgabe an die Umgebung höher ist, kommt es zu einem Wärmeverlust. Der Körper kühlt ab und der Mensch friert. Überwiegt jedoch im Körper die Wärmebildung, kommt es zu einem Wärmestau. Der Körper beginnt zu überwärmen und um abzukühlen schwitzt er. Beides (Wärmeverlust und Wärmestau) stört den Schlaf und vermindert daher die Erholung. Bei einem unbekleideten, ruhenden Menschen liegt die Umgebungstemperatur, bei der er weder überwärmt noch friert, bei ca. 28° C bis 32° C.

 

Normalerweise liegen im Freien und in umbauten Räumen die Umgebungstemperaturen weit niedriger. Um nicht zu viel Wärme an die Umgebung zu verlieren und auszukühlen, wird eine zusätzliche Wärme-Isolationsschicht benötigt: Tagsüber übernimmt die Bekleidung diese Funktion, nachts jedoch benötigt der Mensch hierfür eine Zudecke.

 

Die richtige Bettdecke

Eine gute Bettdecke ist wesentlich für einen erholsamen Schlaf. Dennoch schlafen viele Menschen Nacht für Nacht unter einer nicht passenden Zudecke. Es wird gefroren oder geschwitzt, obwohl man sich eigentlich erholen sollte. Es ist jedoch nicht einfach, die perfekte Bettdecke zu finden. Es gibt eine große Auswahl an Zudecken mit unterschiedlichsten Füllungen, Wärmestufen und Deckengrößen. Welche ist die richtige?

 

Welcher Wärmetyp sind Sie?

Jeder hat seinen individuellen Wärmebedarf. Für das perfekte Bettklima muss das persönliche Wärme- und Kälteempfinden bei der Auswahl einer passenden Bettdecke berücksichtigt werden. Eine ältere Dame benötigt eine völlig andere Zudecke, wenn sie gerne bei geöffnetem Fenster schläft, als ein junger Mann, dessen Schlafzimmer leicht geheizt ist. Das gilt ganz unabhängig von den persönlichen Vorlieben, was die eigene Bettdecke angeht.
Das Geschlecht, das Alter und die Schlafraumtemperatur bestimmen den individuellen Wärmebedarf wesentlich. Die dormabell Wärmebedarfsanalyse bindet diese Faktoren ein und ermittelt auf wissenschaftlicher Basis den Wärmebedarf für jeden Schläfer.

 

Füllungen

Ihre persönlichen Vorlieben sind bei der Auswahl der richtigen Zudecke ebenso wichtig wie die gerade genannten Faktoren. Bspw. wenn Sie dickere, flauschige Decken zum Einkuscheln lieben oder wenn Sie Allergiker sind und Ihre Zudecke öfter waschen müssen. Das bestimmen Sie dann vor allem über die Wahl der Zudecken-Füllung. Die beliebtesten Füllungen sind:  

 

  • Daune:
    Klassische Füllung für Bettdecken, kuschelig und flauschig-weich, beste Feuchtigkeits- und Temperaturegulierung
  • Klimafaser:
    Atmungsaktiv, leicht und besonders pflegeleicht (ideal für Allergiker)
  • Kamelhaar:
    Optimaler Temperaturausgleich, antistatisch, beste Wärmeregulierung

 

Wenn Sie kuschelige Decken bevorzugen, greifen Sie vermutlich zur klassischen Daunendecke. Sind dünnere Bettdecken Ihnen lieber, passt  eine Kamelhaardecke wahrscheinlich für Sie. Wenn Sie Wert auf einfache Waschbarkeit legen, greifen Sie zur Klimafaserdecke.

 

 




zum Seitenanfang